Partnerwechsel zur Hügelregatta in Essen

Die Deutschen Kleinbootmeisterschaften stellen für die A-Senioren eine der wichtigsten Regatten zur Bildung der deutschen Nationalmannschaft dar. Nach meinem 5. Platz auf diesen Meisterschaften wurde ich leider nicht zu den anschließenden zentralen Trainingsmaßnahmen zur Bildung des Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweiers (der einzig olympischen und damit begehrtesten Bootsklasse für Leichtgewichtsruderer) eingeladen, da nur die ersten 4 Ruderinnen dazu rekrutiert wurden. Herti und ich entschlossen uns, trotzdem in den Doppelzweier zu steigen, mit selbstgewählten Partnerinnen, die ebenfalls nicht zu den zentralen Trainingsmaßnahmen eingeladen worden waren. Mit Leonie Pieper und Caro Meyer trainierte ich in Berlin jeweils im Zweier, um uns auf die Internationale Hügelregatta in Essen am 12./13. Mai vorzubereiten. Am Montag vor der Regatta erhielten wir dann die Nachricht, dass Marie-Louise Dräger (meine Zweierpartnerin von 2016, die bei den Deutschen Meisterschaften Dritte wurde) sich beim Training verletzt hatte und somit nicht einsatzfähig ist für die Regatta in Essen. Herti und ich wurden gefragt, ob ich als nächstplatzierte bereit sei, für Marie einzuspringen um diesen Viererkreis zu komplettieren. Nun befanden wir uns in einer ziemlichen Zwickmühle.

Super User
Zugriffe: 230
Weiter lesen

Rudertour auf den Spuren „Fritze Bollmann’s“

Brandenburg/Havel 05. Mai 2018

Vorbemerkung
Der legendäre Barbier der Havelstadt Fritze Bollmann hätte die Tour um seine Heimatsstadt rudernd im Angelkahn kräftemäßig sicherlich nicht überstanden, zumal zu seinen Lebzeiten um 1900 auch noch keine Umfahrt möglich war, da der 5 km lange Silokanal erst 1910 fertiggestellt wurde.

RCH Admin
Zugriffe: 232
Weiter lesen

Internationale Juniorenregatta München 2018

Am 04. Mai ging es für Sarah Wibberenz und ihren Trainer Ingo Fattroth Richtung München zur Internationalen Juniorenregatta auf der Olympiastrecke in Oberschleißheim, die am 05. und 06. Mai stattfand. Bei dieser Regatta heißt es sich bereits früh in der Saison gegen starke internationale Konkurrenz zu behaupten. Bereits Samstag früh ging es dafür ins Boot. Sarah startete im Doppelzweier mit Jasmin Brieger aus Hürth. Das Team konnte zuvor nur am 01. Mai gemeinsam auf dem Beetzsee in Brandenburg trainieren. Dennoch erwiesen sie sich an diesem Morgen als sehr eingefahren und sicherten sich einen Platz im A-Finale am Mittag. Starker Gegenwind machte dieses für die beiden jedoch zu einem schwierigen Kampf, bei dem es am Ende leider nur für Platz 6 reichte.

RCH Admin
Zugriffe: 356
Weiter lesen

1. Mai - Abschluss der Skat- und Rommè-Saison

Traditionell wird am 1. Mai die monatlich im September beginnende Saison der Skat- und Rommè-Spieler mit einem Erbsenessen beendet. Früher in der eigenen Gulaschkanone zubereitet und mit vielen Gästen u. a. vom befreundeten RC Plaue durchgeführt, war und ist dieser Tag der Höhepunkt der Spielsaison. Danach ging es für alle in die Sommerpause und erst am Freitag, den 14. September heißt es wieder „18, 20, passe“. Zum Abschluss dieser Saison waren 8 Skat- und 21 Romméfreunde am Start, um die immer wieder sehr begehrten Preise zu erspielen.

RCH Admin
Zugriffe: 276
Weiter lesen

Die MBS-Fahrradtage finden wieder statt

Sportfreunde aufgepasst: Unter dem Motto „Schnellste Stadt gesucht“ finden im Zeitraum vom

26. – 30. Mai 2018

wieder die MBS-Fahrradtage statt. Bei vier Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Profi-Radsportmannschaft des LKT-Teams Brandenburg und unterstützt durch die Märkische Allgemeine Zeitung werden am 28.5.2018 in Brandenburg an der Havel, Sankt Annen Galerie, die schnellsten Fahrerinnen, Fahrer und Kinder der Stadt gesucht. Die MBS-Fahrradtage finden in insgesamt vier Städten des MBS-Geschäftsgebietes statt. In diesem Jahr treten Oranienburg, Brandenburg an der Havel, Nauen und Wildau gegeneinander an.

Super User
Zugriffe: 239
Weiter lesen

Deutsche Kleinbootmeisterschaften und Frühtest der A-Junioren auf dem Baldeneysee in Essen

20.-22. April. Am dritten Wochenende im April versammelte sich die Elite des deutschen Rudersports der Erwachsenen und Junioren in Essen, denn auf dem Baldeneysee wurden die deutschen Kleinbootmeisterschaften beziehungsweise eine nationale Rangliste der Junioren A ausgefahren. Vom Ruder-Club-Havel Brandenburg ging Ronja Fini Sturm im Leichtgewichts-Frauen Einer an den Start, sowie Sarah Wibberenz und Dominik Schmedes jeweils im Einer der Junioren A (17-18 Jahre).

RCH Admin
Zugriffe: 258
Weiter lesen

Geschichten um die Regattastrecke gesucht

Liebe Wassersportlerinnen und Wassersportler,
 
liebe Freunde der Regattastrecke "Beetzsee",
 
im Jahr 2019 feiert unsere Brandenburger Regattastrecke ihren 50. Geburtstag. Diese runde Jubiläum soll auf vielfältige Weise gewürdigt und gefeiert werden. Unter anderem wollen wir ein Buch über die interessante und wechselvolle  Geschichte der Regattastrecke schreiben. Dafür suchen wir interessante Geschichten, Fotos und Dokumente von Menschen, die in den vergangenen fünf Jahrzehnten auf unterschiedliche Weise die Entwicklung dieser schönen Wettkampfstätte begleitet haben.

Christian Wolf
Zugriffe: 282
Weiter lesen

Saisonauftakt der Ruderer in Leipzig

07./08. April 2018.
Da die Berliner Langstreckenregatta vor zwei Wochen noch wegen zu kalter Wassertemperaturen abgesagt werden musste, stellte das Regattawochenende in Leipzig den ersten Wettkampf der neuen Saison für die R.C.H.B. - Ruderer Sarah Wibberenz, Dominik Schmedes und Fini Sturm dar. Diese Regatta in Leipzig besteht aus einem 2.000 m Test auf dem Ruderergometer für die Senioren  am Samstag und einer 6.000 m Langstrecke auf dem Wasser für die Junioren und Senioren am Sonntag.

RCH Admin
Zugriffe: 280
Weiter lesen

Mitgliederversammlung am 16. März 2018

Lars Beilfuß zum neuen Vereinsvorsitzenden gewählt
Die Mitgliederversammlung des Ruder-Club-Havel Brandenburg am 16. März war in diesem Jahr eine ganz besondere Veranstaltung. Nach fast 25 Jahren als Vereinsvorsitzender hat Klaus Schönhoff diese Aufgabe nun an die nächste Sportlergeneration übergeben. Schon bei der letzten Vorstandswahl 2016 erklärte er, dass es Zeit für einen Wechsel an der Spitze des Vereins sei und so hat er die vergangenen zwei Jahre genutzt, die Aufgabe nach und nach an seinen bisherigen Stellvertreter, Lars Beilfuß, zu übergeben. Und der Rückhalt für diesen Wechsel im Verein ist groß.

RCH Admin
Zugriffe: 493
Weiter lesen