Ruderwochenende in Thüringen

Das jährliche Ruderwochenende der Freizeitruderer aus dem Traditionsachter führte dieses Jahr an die Bleilochtalsperre in Thüringen. Am Freitag, den 29. Juni machten sich die 10 Ruderoldies vom R.C.H.B. (Klaus Schönhoff, Klaus Thiele, Hartmut Schrepffer, Horst Jäckel, Frank Schulze, Helge Hübener, Dieter Lenz, Hubertus Kuhlmey, Dieter Merda und Jörg Hoffmann) sowie als Gast von der  Potsdamer Rudergesellschaft Werner Sidow auf den Weg an die Saaletalsperre. Übrigens Deutschlands größte Talsperre mit immerhin 20 km Länge. 

RCH Admin
Zugriffe: 13
Weiter lesen

Deutsche Masters-Meisterschaften in Brandenburg

2x Gold für Jens Beilfuß

06. - 08. Juli. Gemeinsam mit den deutschen Großboot- und Hochschulmeisterschaften fanden am vergangenen Wochenende auf dem Beetzsee erstmalig auch Deutsche Masters-Meisterschaften statt. Seit Jahren gibt es zwar auch ein Masters-Championat in Werder, allerdings ist dort das Reglement ein anderes, denn bei jedem Rennen wird immer nur der Sieger geehrt. Bei den jetzt neu geschaffenen deutschen Titelkämpfen musste man sich, wenn mehr als 6 Boote gemeldet hatten, für das Finale qualifizieren. Hier gab es dann immer eine Siegerehrung mit Medaillen für die ersten drei Boote.

RCH Admin
Zugriffe: 13
Weiter lesen

Statt Lederhosen regierten in München die Rudereinteiler

Vom 29. Juni bis zum 1. Juli diesen Jahres wurde die Regattastrecke in München-Oberschleißheim zum Schauplatz des 50. Bundeswettbewerbs der Deutschen Ruderjugend. Auf der ehemaligen Olympiastrecke von 1972 kämpften rund 1.000 Kinder zwischen 12 und 14 Jahren bei der größten Nachwuchsveranstaltung im deutschen Rudersport um die Medaillen. Auch sieben Mädchen und Jungen des Ruder-Club-Havel Brandenburg waren darunter. Sie hatten sich erfolgreich für den jährlichen Saisonhöhepunkt qualifiziert und vertraten nun in München die Farben des Landes Brandenburg.

RCH Admin
Zugriffe: 24
Weiter lesen

Sarah Wibberenz ist deutsche Vizemeisterin!!!

R.C.H.B. sehr erfolgreich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Köln

Die vier R.C.H.B. - Ruderer Hannah und Max Kahlow, Marike Hase und Sarah Wibberenz können mit ihrem Trainer Ingo Fattroth auf ein äußerst erfolgreiches Wochenende bei den Deutschen Jahrgangs- und Juniorenmeisterschaften in Köln zurückblicken.

RCH Admin
Zugriffe: 30
Weiter lesen

Nachwuchsgewinnung und Öffentlichkeitsarbeit einmal anders....

Den Tag der offenen Tür des R.C.H.B. kann man schon fast als Tradition bezeichnen. Früher wurden auf diesem Weg viele Generationen an Nachwuchsruderern gewonnen. Zusätzlich dazu konnten durch Sichtungen in den Schulen weitere Talente gewonnen werden.

In den letzten Jahren stand jedoch der geleistete Aufwand für den Tag der offenen Tür in keinem Verhältnis zum Nutzen. Nur wenige Kinder fanden zusammen mit ihren Eltern den Weg auf das Vereinsgelände und lediglich ein Bruchteil meldete sich zum Training an. Mit dem Wegfallen der Sichtungen an den Schulen seit 2017 hat sich die Situation der Nachwuchsgewinnung weiter verschärft.

RCH Admin
Zugriffe: 58
Weiter lesen

MBS-Fahrradtage 2018 in der Sankt-Annen-Galerie

1.500 € für den Rudernachwuchs erradelt

Vom 26.-30. Mai wurde bei den MBS-Fahrradtagen wieder „die Schnellste Stadt“ gesucht und in diesem Jahr kamen die schnellsten Radfahrer aus der Stadt Brandenburg an der Havel. Seit mehreren Jahren treten hier immer vier verschiedene Städte aus dem Land Brandenburg im Wettstreit gegeneinander an. Es geht um die Ehre und am Ende auch um viel Geld für einen ortsansässigen Sportverein. In diesem Jahr hatten wir, der Ruder-Club-Havel Brandenburg, das Glück als Partner für die Stadt Brandenburg ins Rennen zu gehen. Die schnellste Stadt erhält am Ende von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse eine Spende in Höhe von 1.500 EURO. Aber auch die Viertschnellste Stadt erhält immer noch 750 EURO. Somit ist jede teilnehmende Stadt ein Gewinner – VIELEN DANK AN DIE MBS, DAS IST WIRKLICH EINE TOLLE AKTION!

RCH Admin
Zugriffe: 49
Weiter lesen

Ein Wochenende - 3 große Regatten für den R.C.H.B.

Die Ruderer des Ruder-Club-Havel Brandenburg waren am ersten Juniwochenende gleich auf drei Regatten vertreten. Fini Sturm startete beim Ruderweltcup in Belgrad (Serbien), die Junioren um Trainer Ingo Fattroth waren bei der internationalen Juniorenregatta in Hamburg am Start und die Mastersruderer fuhren nach Werder zum DRV-Masters-Championat.

Fini Sturm durfte im Leichtgewichts-Frauen-Einer gegen die Weltweite in Belgrad antreten. Mit einem starken 2. Platz im Vorlauf am Freitag, knapp vor ihrer Teamkollegin Ladina Meier, konnte sie sich direkt für das Halbfinale qualifizieren und den kräftezehrenden Umweg über den Hoffnungslauf umgehen. Angesichts der hohen Temperaturen mit deutlich über 30°C eine große Erleichterung. Am Samstagmorgen im Halbfinale wollte sie sich einen der ersten drei Plätze errudern, um sich eines der begehrten Finaltickets zu sichern. Die erste Streckenhälfte sah sehr aussichtsreich aus. Doch auf der 2. Streckenhälfte konnte sie das hohe Tempo der Gegnerinnen trotz mehrerer Zwischenspurts nicht mithalten, so dass am Ende leider "nur" ein Platz im B-Finale heraussprang, worüber sie ein wenig enttäuscht war. Nur wenige Stunden später fand dies dann auch schon statt. Richtig erholt vom Halbfinale war sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht, doch den Gegnerinnen erging es wahrscheinlich genauso. Nach einem gelungenen Start setzte sie sich sofort an die Spitze des Feldes.

RCH Admin
Zugriffe: 36
Weiter lesen

Sieben RCHB-Sportler für den Bundeswettbewerb qualifiziert

Wie jedes Jahr um diese Zeit steht der deutsche Rudernachwuchs kurz vor seinem Saisonhöhepunkt, dem Bundeswettbewerb. Dieser findet für die 12-bis 14-Jährigen in drei Wochen auf der ehemaligen Olympiastrecke in München statt. Doch zunächst galt es auch für die RCHB-Ruderer, das Ticket für die Auswahlmannschaft des Landes Brandenburg zu lösen. 

RCH Admin
Zugriffe: 64
Weiter lesen

Wanderrudern in Mecklenburg-Vorpommern

Am Samstag, den 02. Juni, ging es für fünf Wanderruderer des Ruder-Club-Havel Brandenburg nach Neustrelitz, um dort das Ruderrevier in der Nähe der Havelquelle zu erkunden. Gestartet sind wir vom Bootshaus des Wassersportverein Einheit Neustrelitz, die uns einen Vierer mit Steuermann zur Verfügung stellten.

RCH Admin
Zugriffe: 47
Weiter lesen