Die Jüngste holt sich den Sieg in Rüdersdorf

von Annika Thiemer
Zugriffe: 389

Am Wochenende ging es für sieben Nachwuchs-Ruderer des RC Havel Brandenburg nach Rüdersdorf zur diesjährigen Frühjahrsregatta.

Besonders die jüngsten Starter konnten dort Erfolge für sich verbuchen. So erkämpfte sich Stina-Fabienne Nennhaus bei ihrer ersten Regatta überhaupt im Mädchen-Einer der AK 10 über 300 Meter gleich einmal den ersten Platz. Stolz holte sie sich ihre Medaille am Siegersteg ab. Nur ganz knapp hinter dem Zweiten kamen Roque Schwarz und Moritz Böhme im Jungen-Doppelzweier der AK 10/11 als Dritte ins Ziel. Sie hatten 500 Meter zu bewältigen.

Über die doppelte Distanz gingen weitere Brandenburger Doppelzweier in der AK 13/14 ins Rennen. Cassian von Wolff und Ansgar Helmchen kamen jedoch nicht über Platz Vier hinaus und bei den Leichtgewichten in derselben Boots- und Altersklasse ruderten Benjamin Mert Öz und Emil Pfeiffer auf Rang Fünf.

Der zweite Wettkampftag stand im Zeichen der Langstreckenrennen über 3.000 Meter. Hier stand für die beiden älteren Doppelzweier eine Standortbestimmung an. In ihren jeweiligen Konstellationen vom Vortag zeigte sich für beide Boote jedoch leider noch, dass der Weg zur Spitze nicht einfach ist. Benjamin und Emil beendeten ihr Rennen als Dritte und Cassian und Ansgar wurden Sechste.

Der nächste Höhepunkt ist nun die Kinderregatta auf dem heimischen Beetzsee und dort wollen alle wieder ihr Bestes geben, um die begehrten Medaillen und Preise errudern zu können.

Henriette Schwarz



Stina_Nennhaus.jpgAnsgar_Cassian.jpgEmil_Benjamin.jpg