Kader-Langstrecke in Dortmund

von Annika Thiemer
Zugriffe: 151

Erfolgreiche Fahrradtour für Herti

28.11.  Die 6 km-Langstreckenregatta in Dortmund am ersten Adventssonntag war für uns, Sarah und Fini sowie unseren Trainer Herti sehr erfolgreich!

Sarah belegte den dritten Platz und musste sich lediglich Alexandra Förster (U23 Weltmeisterin im Einer) und Frauke Hundeling (seit vielen Jahren im A-Nationalteam erfolgreich) geschlagen geben. Alle anderen Starterinnen aus dem U23- und Seniorinnen-A-Bereich konnte sie hinter sich lassen. Ab sofort darf sie bei den bevorstehenden Trainingswochenenden des A-Nationalteams mitmachen! Nachdem Herti Sarah geschickt durch die Kurven des Dortmund-Ems-Kanals dirigiert hatte und lautstark von seinem Fahrrad aus angefeuert hatte, musste er ganz schnell zurück zum Start rasen, um Fini ebenfalls mit seinen Traineranweisungen zu motivieren und durch seine Steueranweisungen zu verhindern, dass sie sich während des Rennens umdrehen muss oder zusätzliche Meter durch einen ungeschickten Kurs rudert. Auch Fini schlug sich achtbar mit einem 2. Platz. Lediglich Cosima Clotten aus Neuss konnte sich mit einem sehr starken Rennen und 10 Sekunden Vorsprung vor Fini platzieren. 

In den vergangenen Wochen haben wir regelmäßig gemeinsam trainiert (nebeneinander zu rudern hilft uns, die Konzentration länger aufrecht zu erhalten, und da wir ein ziemlich identisches Tempo im Rudertraining haben, funktioniert das sehr gut und macht großen Spaß!), wovon wir sicherlich auch bei der Langstreckenregatta profitiert haben!

Eigentlich findet in Dortmund jedes Jahr am Tag vor der Langstreckenregatta noch ein Ergometer-Test statt. Aufgrund der Corona Pandemie wird er dieses Jahr jedoch eine Woche nach der Langstreckenregatta zu Hause an den jeweiligen Stützpunkten gefahren. Das gute Abschneiden in Dortmund wird uns sicherlich für diesen Ergometer-Test zusätzlich motivieren!

 Fini Sturm

Dortmund Fini