Sechs R.C.H.B.-Ruderer siegen auf dem Ergometer

von RCH Admin
Zugriffe: 347

Wie in jedem Jahr bildete auch nun wieder der Ergometer-Cup der Ruderer in Plaue den Auftakt des neuen Wettkampfjahres. Neben dem gastgebenden Ruder-Club nahmen auch die Sportler des RC Havel Brandenburg sowie vom Rathenower RC Wiking daran teil. Zusammen bilden diese drei Vereine einen Landesstützpunkt und jeder Ruderer kann sich trotz der oft kleinen Teilnehmerfelder persönlich schon einmal gut testen, was die letzten Trainingswochen gebracht haben.

Der RCHB-Nachwuchs konnte insgesamt 13 Medaillen erkämpfen, davon 6 Mal Gold. Unter den Gewinnern waren Alina Freitag und Karl Deterding (beide AK 12), Hannes Krüger (AK 13), Elisabeth Patschan (AK 14) sowie die B-Junioren Vivian Huber und Antonio Dios.

Über eine Silbermedaille konnte sich Kevin Gödecke (AK 14)  freuen. Die anderen beiden zweiten Plätze wurden ebenso beklatscht, standen jedoch erst auf den zweiten Blick fest. So kam Lukas Grahlow in seinem ersten Rennen als B-Junior in der gleichen Sekunde wie Antonio ins Ziel und Robert Schmedes machte es gegenüber dem späteren Drittplattzierten Jayden Darius noch spannender. Nur eine zehntel Sekunde lag zwischen den beiden 12-Jährigen.

Dritte wurden Luzie Falkenberg (AK 13), Carlos Barthel (AK 14) und Max Kahlow (A-Junior).

Fin Knirlberger (AK 12) beendete seinen ersten Wettkampf auf dem Ergometer als Vierter. Dahinter kam sein Vereinskamerad Moritz Wenzelewski ins Ziel und ebenfalls Fünfter wurde Pascal Jakubik in der AK 14.

Nach den Einzelrennen setzten die Trainer noch eine Staffel-Mannschaft zusammen. Diese bestand für den RCHB aus Karl Deterding, Elisabeth Patschan, Hannes Krüger und Antonio Dios. Gemeinsam mussten sie 2.000 Meter fahren, alle 500 Meter wurde gewechselt. Lautstark angefeuert beendeten sie die Strecke am Ende als Zweiter. Der Gastgeber sicherte sich den Pokal und Rathenow wurde auf Platz Drei verwiesen.

Henriette Schwarz