Vivian und Kevin holen sich die BW-Nominierung

von RCH Admin
Zugriffe: 148

Am Pfingstwochenende fand auf der Brandenburger Regattastrecke die Qualifikation zum  Bundeswettbewerb der Mädchen und Jungen (BW) im Rudern statt. Dabei werden Anfang September die besten 12- bis 14-Jährigen Nachwuchsruderer aus ganz Deutschland in München zusammen kommen, um ihre Bundesländer möglichst erfolgreich zu vertreten. 

Für das Land Brandenburg konnten sich mit der 14-jährigen Leichtgewichtsruderin Vivian Huber und dem 13-jährigen Kevin Gödecke zwei Sportler vom RC Havel Brandenburg über die Nominierung freuen. Sie siegten jeweils im Einer über die Langstrecke mit 3.000 Metern und über die anschließende Normalstrecke mit 1.000 Metern. Mit diesem Ergebnis bestätigten sie ihre bisherige gute Saison und sie können stolz auf das Ergebnis sein.

Neben diesen Beiden war auch Lukas Grahlow im Einer der AK 14 über beide Strecken angetreten. Er siegte deutlich über 3.000 Meter und wurde Dritter über die 1.000 Meter, somit hatte er sich insgesamt die Nominierung klar verdient. Überraschend und aus persönlichen Gründen lehnte er diese jedoch leider ab.

Pascal Jakubik ruderte im Einer der AK 13 seine erste Langstreckenregatta und beendete diese als Vierter. Über die kürzere Streckenlänge beendete er sein Rennen als Fünfter. Die BW-Qualifikation stand für ihn jedoch nicht unbedingt im Fokus, sondern eher das Sammeln weiterer Erfahrungen.

Im Rahmenprogramm dieser Regatta gingen auch viele jüngere R.C.H.B.-Starter über 500 Meter an den Start. Hannes Krüger konnte sich dabei über seinen ersten Sieg in diesem Jahr freuen, den er im Einer AK 12 errang. In der gleichen Altersklasse kämpften sich Robert Schmedes und Georg Diederichs im Doppelzweier zu ihrer Goldmedaille. Mit der Silbermedaille belohnten sich jeweils Karl Deterding (AK 11), Luzie Falkenberg, Georg Diederichs und Justin Salzborn (alle AK 12) im Einer. Karl holte sich anschließend diese Platzierung auch noch gemeinsam mit Philipp Specht im Doppelzweier AK 10/11. Philipp ergänzte seine Bilanz mit Bronze im Einer, genau wie Robert Schmedes (AK 12) und der 10-jährige Benjamin Öz. Mit Platz Sieben komplettierte Mika Reißig im Einer AK 11 die gute Bilanz des heimischen Brandenburger Rudernachwuchses an diesem Samstag.

Henriette Schwarz