Vivian Huber und Enrico Goldstein siegen auf dem Rüdersdorfer Kalksee

von RCH Admin
Zugriffe: 336

Am Wochenende fand in Rüdersdorf die Allgemeine Frühjahrsregatta statt. Mit einem kleinen Team von acht Sportlern nahm der Rudernachwuchs des Ruder-Club-Havel Brandenburg daran teil. Die Meldefelder waren besonders bei den Kindern über alle Streckenlängen gewohnt groß, was den Trainern und ihren Schützlingen gute Vergleichsmöglichkeiten bot.

Die Jungen und Mädchen der Altersklassen 13 und 14 starteten am Samstag jeweils im Einer über 1.000 Meter und am Sonntag stand noch die Langstrecke über 3.000 Meter auf dem Programm. Dabei wurden folgende Platzierungen erreicht: Die 14-jährige Leichtgewichtsrudern Vivian Huber konnte am ersten Tag den einzigen Sieg für die kleine Mannschaft erringen und am Sonntag dann als Dritte ihr Rennen abschließen. Lukas Grahlow (AK 14) und Kevin Gödecke (AK 13) wurden beide über 1.000 Meter Zweite und über die lange Distanz Vierte. Nur Carlos Barthel (AK 13) musste die Konkurrenz mit den Plätzen Fünf und Acht leider noch etwas ziehen lassen. In Hinblick auf die zu Pfingsten anstehende Qualifikation zum Bundeswettbewerb müssen alle Vier nun noch einmal ganz intensiv im Training an sich arbeiten, um sich möglichst für den Saisonhöhepunkt im September in München qualifizieren zu können.

Bei den jüngsten Startern der AK 10/11 fuhren Philipp Specht und Karl Deterding trotz eines kleinen technischen Problems im Doppelzweier noch als Dritte über die Ziellinie. Jayden Darius und Luzie Falkenberg (beide AK 12) schlossen den Wettkampf mit jeweils Platz Fünf ab.

Außerhalb der Kindertrainingsgruppe des R.C.H.B. ging der Mastersruderer Enrico Goldstein noch im Masters-Doppelvierer der AK B über 1.000 Meter an den Start. Er saß gemeinsam mit Ruderern aus Berlin, Werder (Havel) und Neuruppin im erfolgreichsten Boot auf der Strecke und konnte sich schließlich über einen Sieg freuen.

Henriette Schwarz