Kevin Gödecke ist Landesmeister auf dem Ruder-Ergometer

von RCH Admin
Zugriffe: 178

Am 2. März stand wie immer zu dieser Zeit die Offene Landesmeisterschaft im Ergometerrudern auf dem Programm. Auch 13 junge Sportler des R.C.H.B. traten den Weg nach Schwedt/Oder an, um sich über Streckenlängen zwischen 500 und 2.000 Metern gegen die anderen Teilnehmer, die größtenteils aus Brandenburg oder Berlin kamen, zu testen.

Am erfolgreichsten schnitt Kevin Gödecke ab. In der Gruppe der Leichtgewichte in der AK 13 ruderte er am schnellsten und gewann Gold. Ebenso klar war auch das Ergebnis für die Zwillinge Hannah und Max Kahlow. Die beiden 15-jährigen Leichtgewichtsruderer erkämpften sich jeweils den Vize-Landesmeistertitel. Ganz spannend machte es dagegen Hannes Krüger in der AK 12, denn zeitgleich mit seinem Gegner in das virtuelle Ziel zu kommen ist schon „eine Kunst“! Am Ende standen aber beide tatsächlich gemeinsam auf dem Siegerpodest und freuten sich über Silber.

Knapp an der Medaillenübergabe vorbei kamen Vivian Huber (Leichtgewichts-Mädchen AK 14) und Sarah Wibberenz (Juniorinnen A) auf Platz Vier ins Ziel. Auch Lukas Grahlow verpasste mit dem sechsten Rang im Rennen der Jungen AK 14 leider eine Medaille.

Abseits der vorderen Ränge beendeten Antonio Dios (Leichtgewicht Junioren B), Lea Wollrab, Jayden Darius, Justin Salzborn, Georg Diederichs (alle AK 12) und Pascal Jakubik (AK 13) ihre Rennen auf den Plätzen 12 bis 19.

Mit diesem Wettkampf neigt sich die Wintersaison langsam dem Ende entgegen. Erste Einheiten auf dem Wasser liegen schon hinter ein paar R.C.H.B.-Ruderern. Schließlich geht es Ende März zur ersten Langstreckenregatta nach Berlin und auch für die Kinder fällt bereits Mitte April der erste Startschuss auf dem Wasser, so dass alle nach und nach nun sicher bald wieder den Kraftraum gegen ihr Boot eintauschen werden.

Henriette Schwarz