Wanderrudertreffen Informationen

von Christian Wolf
Zugriffe: 123

Wanderrudertreffen 2019 in der Stadt Brandenburg an der Havel

Vom 21. - 23. Juni 2019 findet in Brandenburg an der Havel das 54. DRV-Wanderrudertreffen statt. Die Stadt an der Havel, die dem Land seinen Namen gab wird daher auch die Wiege der Mark genannt. Die Havel prägt unsere mehr als 1000-jährige Stadt und gibt ihr ein ganz besonderes Gesicht, sie durchzieht das historische Zentrum und weitet sich im Norden und Westen zu faszinierenden Seenlandschaften aus. Rund um die Stadt erstreckt sich mit den Potsdamer und Brandenburger Havelseen Deutschlands größtes zusammenhängendes Wassersportrevier.


Die Stadt Brandenburg gehört mit mehr als 400 Baudenkmälern zu den bedeutendsten mittelalterlichen Stadtensembles des Landes. Die Keimzelle der Stadt ist eine kleine Havelinsel, auf der einst die Fürstenburg der slawischen Heveller stand. Später kam Albrecht der Bär in den Besitz der Burg und setzte hier nicht nur den Grundstein für den Dom, sondern begründete auch das neue Territorium der Mark Brandenburg.

dom

Die beeindruckendsten Bauwerke sind die Kirchen der drei historischen Stadtkerne - der Dom St. Peter und Paul auf der Dominsel, die St. Katharinenkirche in der Neustadt und die St. Gotthardtkirche in der Altstadt. Lange waren die Altstadt und die Neustadt selbstständige Städte bis 1715 der damalige preußische König Friedrich Wilhelm I. den Befehl zur Vereinigung gab. Das spiegelt sich auch noch heute im Stadtwappen wieder.
Es wurde auch zum Vorbild für das Wappen des Ruder-Club-Havel Brandenburg e. V.

LogoRCHB

In Brandenburg an der Havel steht auch einer der wenigen gut erhaltenen Rolande. Das aus dem Jahr 1474 stammende und 5,34 m hohe bedeutende mittelalterliche Standbild steht heute vor dem Altstädtischen Rathaus und gilt als Zeichen der bürgerlichen Freiheiten wie Marktrecht, Gerichtsbarkeit und Eigenständigkeit der Stadt.

Roland Brandenburg

Unweit des Altstädtischen Rathauses mit seinem Roland findet man die St. Gotthardtkirche, in der der bekannteste Sohn der Stadt LORIOT-Bernhard Victor (Vicco) von Bülow, geboren am 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel, getauft wurde.
Wer heute durch die Stadt geht findet an vielen Ecken bronzene Waldmöpse, die an einen Sketch von 1972 erinnern sollen. Da porträtierte Loriot erstmals den Waldmops als mächtigen Waldbewohner der einst durch Europa streifte. Rücksichtslos wurde er zurückgezüchtet so dass er heute als kleiner Waldmops gefahrlos durch die Stadt wandert. Mittlerweile gibt es schon über 30 „ausgewilderte“ Waldmöpse. Das Projekt entstand im Zuge der BUGA 2015. Die Stadt suchte nach einer außergewöhnlichen Würdigung des Ehrenbürgers.

 

Waldmops Brandenburg

Im Rahmen des Wanderrudertreffens wird es als Alternativprogramm zur Tagesfahrt einen Stadtrundgang unter dem Motto „Waldmöpse und Loriot“ geben. Zu Fuß durch die Innenstadt und mit einem historischen Dampfer auf der Stadthavel geht es vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Ziel ist die Regattastrecke, wo jeder Teilnehmer des Alternativprogramms sich die Finalrennen der Deutschen Jugend- und Jahrgangsmeisterschaften anschauen kann.
Vor 50 Jahren wurde die Regattastrecke am Beetzsee mit einem großen Ruderertreffen eröffnet.
Sie gehört heute zu den schönsten und bedeutendsten Regattastrecken Deutschlands.

Hier fanden neben vielen nationalen Titelkämpfen auch Europameisterschaften, U23 Weltmeisterschaften und zweimal die Juniorenweltmeisterschaften der Ruderer statt. Aber auch die Kanuten, Motorboot-, Drachenboot- und Barfußwasserskifahrer trugen hier internationale Meisterschaften aus.

Regattastrecke

Einer der Initiatoren des Baus der Regattastrecke war der langjährige Vorsitzende des Ruder-Club-Havel Brandenburg e. V., der damaligen BSG Einheit Sektion Rudern, Fritz Sumpf. Er hat auch mitgeholfen, dass der alte Havel-Regatta-Verein von 1921 neu gegründet wurde, der heute die zahlreichen Ruderregatten organisiert und durchführt.
Es ist daher auch Wunsch der Rudergemeinschaft des Landes dieses Wanderrudertreffen gemeinsam mit dem Havel-Regatta-Verein und den Deutschen Jugend- und Jahrgangsmeisterschaften auszurichten.
Wir rufen daher auch alle jugendlichen Ruderer auf, sich aktiv am Wanderrudertreffen, den Vor -und Nachfahrten sowie dem gemeinsamen Rudererfest am Samstag im Festzelt auf der Regattastrecke zu beteiligen.
Neben dem Veranstaltungsgelände im Ruder-Club-Havel in der Hammerstraße, im Zentrum der Stadt wird es auf der, ca. 15 Minuten Bootsfahrt entfernten Regattastecke ein großes Festzelt geben, mit zahlreichen Ausstellungsstücken aus der 50- jährigen Geschichte der Regattastrecke.

Die Anmeldung und der Eröffnungsabend werden auf dem Gelände des Ruder-Club-Havel Brandenburg mit seinem Mehrzweckgebäude, den 2 Bootshäusern und dem LuMa-Quartier in der Turnhalle in 100m Entfernung erfolgen.
Unser traditionsreiches 1921 erbautes Bootshaus ist herrlich an der Näthewinde, einem Nebenarm der Stadthavel, gelegen und ist von Grünanlagen umgeben. Unter Anderem führt hier ein Wanderweg vorbei, der den Dom und die Jahrtausendbrücke verbindet.

Bootshaus RCHB

Unser 1906 gegründeter Verein mit seinen ca. 200 Mitgliedern hat große Traditionen und Erfolge aufzuweisen. So erlernten die legendären Landvoigt-Zwillinge (2x Gold, 1x Bronze bei Olympischen Spielen) hier das Rudern und auch heute können wir mit unserer Leichtgewichts-Ruderin Fini Sturm (Teilnahme an den olympischen Spielen 2016 in Rio) stolz auf unsere Rennruderer sein.
Unsere Wanderrudergruppe hat erst vor fünf Jahren wieder begonnen zu wachsen und hat mit dem Traditionsachter auch zahlreiche ehemalige Ruderer in ihren Reihen, die sehr aktiv sind und überall mithelfen wenn es im Verein etwas zu organisieren oder zu reparieren gibt.
So freuen wir uns auf die vielen Gäste aus ganz Deutschland und wollen ihnen unser herrliches Ruderrevier vorstellen. Für die vielen Ruderer, die bereits bei uns in unserem Besucherbungalow übernachtet und die Brandenburger Seen erkundet haben, ist es eine schöne Möglichkeit alte Freunde wiederzusehen oder neue Ecken in der historischen Stadt per Boot zu erkunden.

Weitere Informationen könnt Ihr auf unserer Homepage www.rch-brandenburg.de oder der Stadt Brandenburg www.stadt-brandenburg.de erfahren.

Bitte alle daran denken, dass auf Grund des frühen Termins des Wanderrudertreffens eine Anmeldung nur bis Ende März 2019 möglich ist. Falls dann doch noch eine Verlängerung notwendig wird, ist mit einer Nachmeldegebühr zu rechnen.

 

Klaus Schönhoff
Leiter Org. Komitee