Rüdersdorfer Frühjahrsregatta

von RCH Admin
Zugriffe: 948

Von der traditionellen Rüdersdorfer Frühjahrsregatta Mitte Mai, bei der jedes Jahr sehr viele Teilnehmer aus allen Altersgruppen am Start sind, konnten die Sportler vom Ruder-Club-Havel Brandenburg sechs Goldmedaillen mit nach Hause bringen. 

Am erfolgreichsten war die 14-jährige Hannah Kahlow. Sie allein erkämpfte schon die Hälfte der Siege. Dies gelang ihr im Einer der Leichtgewichts-Mädchen und genauso mit Amelie Landeck im Leichtgewichts-Doppelzweier jeweils über 1.000 und 3.000 Meter. Amelie kommt ursprünglich vom RC Plaue, ist aber in diesem Jahr für den R.C.H.B. am Start, damit sie gemeinsam mit Hannah einen starken Doppelzweier bilden kann. Im Einer reichte es für Amelie über 1.000 Meter zu Platz Vier. Stolz auf seinen Sieg darf Lukas Grahlow sein, den er im Einer der AK 12 errang. Gina Niklaus und Vivian Beucke gingen in derselben Altersklasse im Doppelzweier an den Start. Über 3.000 Meter trugen auch sie sich in die Siegerlisten ein, über 500 Meter reichte es jedoch leider nur zum 5. Platz. Die Brüder Lars und Jens Beilfuß, Enrico Goldstein sowie Oliver Papenbrock aus Neuruppin machten es den erfolgreichen Kindern nach. Sie schoben ihren Bugball im Master-Männer-Doppelvierer B als Erste über die Ziellinie.

Eine der drei Silbermedaillen holte sich Klara Struppek im Juniorinnen-Einer B. Die anderen beiden zweiten Plätze gingen an Antonio Dios Nogueiras sowohl im Leichtgewichts-Einer AK 13 über die 3.000 Meter-Langstrecke als auch mit Max Kahlow im leichten Doppelzweier AK 13/14 über 1.000 Meter.

Das R.C.H.B. - Team freute sich ebenso noch über vier dritte Plätze. Gleich zwei dritte Plätze erruderte sich Benjamin Zehl im Einer AK 13 über die normale und auch über die lange Strecke. Auch Max Kahlow beendete in der AK 14 bei den Leichtgewichten auf der Langstreckendistanz sein Rennen als Dritter. Frederik String komplettierte die Medaillenausbeute mit Platz Drei im Junior-Einer B.

Für den Mix-Doppelvierer AK 13/14  mit Hannah Kahlow, Amelie Landeck, Benjamin Zehl und Antonio Dios Nogueiras sowie Steuermann Lukas Grahlow stand am Ende leider nur Platz Fünf fest. Die gute Stimmung und das erfolgreiche Abschneiden des R.C.H.B.´s trübte dies jedoch nicht.

Henriette Schwarz